Menu
Menü
X

Gründer, Musikalischer Leiter, Inspirator, Lehrer

Ehrenbrief des Landes Hessen an Helmut Fladda

Am 20. Juni 2010 wurde Helmut Fladda für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit mit dem Ehrenbrief des Landes Hessens ausgezeichnet. Die Laudatio hielt die Erste Kreisbeigeordnete Frau Lück. Die Kirchengemeinde dankt Helmut Fladda für seinen unermüdlichen Einsatz und ist stolz auf die Ehrung.

Aus der Laudatio

Helmut Fladda hat sich über einen sehr langen Zeitraum in herausragender Weise um die musikalische und soziale Arbeit, sowie die Jugendarbeit in der Gemeinde verdient gemacht. Regelmäßig betreut er seit nunmehr zweieinhalbe Jahrzehnten nicht nur die wöchentliche Bläserarbeit, sondern unterrichtet seit dieser Zeit jeweils an zwei Abenden in der Woche unterschiedliche Leistungsgruppen in der Instrumenten Trompete, Waldhorn und Posaune. Durch seine fundierte fachliche Ausbildung und immer währende Fortbildung führt er Neulinge zur Chorreife und erhält so einen Bläserkreis in der Größenordnung von 20 – 25 Mitgliedern mit  für ein Laienensemble sehr hohem musikalischem Niveau.

Ganz besonders hervorzuheben ist sein Einsatz, seine Ausdauer und seine Geduld im Rahmen der Kinder- und Jugendförderung mit dem Ziel musikalischer Betätigung in einer Gruppe. Es gelang ihm in dieser Zeit auch immer wieder, selbst z. T. auch schwierigen Jugendlichen Freude am Musizieren zu vermitteln und sie in das soziale Leben der Kirchengemeinde und der politischen Gemeinde zu integrieren. Gerade aus diesem Grund ist seine Arbeit und sein Engagement nicht hoch genug einzuschätzen.

Dabei liegt es ihm zu aller erst am Herzen, Menschen in der Gemeinschaft zu begeistern und im musikalischen Arbeiten für christliche Ziele zu formen und ihnen Werte mit auf den Weg zu geben. Oft stellt er dabei seine eigne Person für das Wohl der Gruppe in den Hintergrund.

Seine Bindung an sowohl Kirche wie auch Kirchenmusik zeigen seine vielfältigen anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Funktionen in der Kirchengemeinde und in Gremien der Evangelischen Landeskirche, ebenso wie die gute Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde Mühltal und darüber hinaus mit der Nieder-Ramstädter Diakonie, deren Einsatz für Menschen mit Behinderung Helmut Fladda immer und zu jeder Zeit bereitwillig unterstützt hat.

Überreichung des Ehrenbriefes des Landes Hessen durch die Erste Kreisbeigeornete Annemarie Lück

top