Menu
Menü
X

Hallo Luther

Florian Sitzmann vertrieb böse Geister und düstere Gedanken

Hallo(ween) Luther in voll besetzter Lazaruskirche

Wer an 31.10. die Lazaruskirche zur Lesung von Florian Sitzmann besucht hat, versteht, warum er in diesem Jahr mit dem Humano-Preis als Botschafter für die Menschlichkeit ausgezeichnet worden ist. Nicht nur die Lesungen aus seinen Büchern, sondern auch alle spontanen Erzählungen, Einwürfe, Antworten auf Fragen zeigten einen Menschen, der sich seinen Optimismus nicht nehmen lässt. Einer, der bereits in seiner Jugend beide Beine verloren hat, um das Überleben kämpfen musste, beinahe 50 Operationen und Reha-Aufenthalte ertragen musste und sich doch wieder ins Leben zurückgekämpft hat. Seine positive Grundeinstellung zum Leben ist ansteckend und ermutigt andere Menschen, die auch durch dunkle Täler gehen müssen.

Der Vortrag von Florian Sitzmann wurde mit wunderbaren Klängen durch die Flötengruppe Duett and more gerahmt. Lutherbier, Brezeln und Wein fehlten nicht. Wie in den zurückliegenden 11 Jahren lud die Stiftung Segensreich zum Reformationsabend ein. Da sich die Kirchengemeinde selbst auf dem Weg zu einer inklusiven Gemeinde befindet, wollte der Vorstand der Stiftung Segensreich einen Menschen einladen, dem Inklusion ein besonderes Anliegen ist. Einen, der zeigt, wie es gehen kann. Mit einem Rollstuhl und ganz viel Lebensmut.

Für den Stiftungsvorstand

Christoph Mohr

  • Richard Lentner
  • Richard Lentner
  • Richard Lentner
  • Richard Lentner
  • Richard Lentner
top