Menu
Menü
X

"Ich bin dann mal weg" Hallo Luther in der Lazaruskirche

Zum neunten Mal hat die Stiftung Segensreich zur Betonung des Reformationstages zu einer besonderen Veranstaltung unter dem Motto Hallo Luther eingeladen, zum zweiten Mal in die Lazaruskirche, die sich wieder einmal als hervorragender Ort für besondere Projekte ausgezeichnet hat. Auch das Mitarbeitendenteam der Lazarusgemeinde hat sich erneut überzeugend eingebracht. Es mangelte an nichts. Dafür herzlichen Dank.

Etwa 90 Personen aus Frankenhausen, Waschenbach, Nieder-Beerbach, Ober-Ramstadt, Traisa, Trautheim und Nieder-Ramstadt waren gekommen, um den Film „Ich bin dann mal weg“ anzusehen. Im Mittelpunkt der Pilgerweg von Hape Kerkeling über die Pyrenäen nach Santiago de Compostela in Nordspanien. Für ihn ein Weg nach innen, auf dem er immer neu nach Gott fragt, nach sich selbst und den Menschen, denen er begegnet. Diese Fragen des modernen Menschen erinnerten an einen anderen vor 500 Jahren, der auch auf der Suche war: Wer bin ich? Ist Gott da und geht er mit? Was denkt er über mich? Und welche Rolle spielen andere Menschen auf der Reise meines Lebens?

Für den Schauspieler und Komiker Hape Kerkeling sowie für Luther lautete am Ende die Einsicht: „Er war immer dabei“.

Für den Vorstand der Stiftung Segensreich

Christoph Mohr

  • KK
  • KK
  • KK
  • KK
  • KK
  • KK
top